Donnerstag, 18. November 2010

Die ekstatischen Augenblicke im Leben einer Goldschmiedin

Steintropfen für Filigranohrringe

Vom Hörensagen weiß ich, dass viele Frauen beim Klamottenshoppen (angeblich insbesondere bei Schuhen) in eine Art Ekstase geraten sollen. Das kann ich jetzt von mir nicht wirklich berichten. Einkaufen finde ich persönlich eher anstrengend.

Es sei denn es geht um Werkzeug, Metall, Fournituren, Perlen oder eben um Edelsteine. Es ist sehr gefährlich, mich unbeobachtet auf die Handwerksmesse gehen zu lassen oder mich gar mit einem Edelsteinkatalog alleinzulassen.
Vor meinem inneren Auge entseht dann immer eine lange Liste an wunderschönen Schmuckstücken, die alle erst noch gemacht werden müssen und die alle, natürlich, dringend einen Edelstein brauchen. Und das könnte ich ja auch noch machen und jenes wollte ich doch schon lange und...
Zur realistischen Bearbeitung aller in solchen Momenten geplanten Schmuckstücke bräuchte ich ein mindestens 4 köpfiges Goldschmiedeteam und 48 Stunden Tage.

Hab ich erwähnt, dass ich für die neuen Filigranohrhänger Steine bestellt habe? Hab ich vergessen zu erwähnen? Nun, die Steine sind jetzt also da...

Aber was solls, der Mensch braucht schließlich eine Aufgabe. Und bis ich alle Steine wirklich verarbeitet habe wird mir wenigstens nicht langweilig werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieber Leser,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich werde ihn schnellst möglich freischalten.
Viele Grüße,
VB