Samstag, 5. Februar 2011

Durch die Bohne gesagt. - Tag 2

Wie gestern berichtet habe ich als kleine Valentinstagüberraschung für den Herrn Fischer eine in einem roten Herzen versteckte Bohne gekauft, aus der sich, laut Hersteller, bei richtiger Pflege eine sogenannte Liebesbeweis Pflanze entwickeln soll. Dass die richtige Pflege hierbei eine außerordentlich wichtige Rolle spielt, verdeutlicht allein die Tatsache, dass der Bohne eine Bedienungsanleitung beilag.

Jetzt also zu Tag 2 des Projekts "Durch die Bohne gesagt."


Laut Bedienungsanleitung sollte die Bohne die Schale des Herzens spätestens nach 24 Stunden aufgebrochen haben. Mein Herz kam bereits leicht zerbrochen bei mir an, so dass ich nicht wirklich sagen kann, ob sich innerhalb der letzten 24 Stunden irgendwelche Veränderungen ergeben haben. Optimistisch gesehen: der erste Tag ist rum und die Schale ist zerbrochen. Also einfach weiter im Text. "Gießen Sie das restliche Wasser aus dem Becher, wenn die Schale aufgebrochen ist." - Done!



"Überprüfen Sie ob die Schale normal gebrochen ist. Entfernen Sie die Schale rund um die Bruchstelle, wenn das Herz ungünstig gebrochen ist." Dieser Hinweis in der Bedienungsanleitung wird durch diverse Grafiken unterstützt. Da meine Bruchstelle sich eher an der Seite des Herzen befindet, erweitere ich wohl besser die Öffnung nach oben hin ein wenig. Schließlich soll der erste Spross meiner Liebesbeweis Pflanze ja genug Platz zum wachsen haben.



"Gießen Sie im Abstand von drei Tagen Wasser durch die Bruchstelle in das Herz. Wenn die Pflanze nicht keimt, überprüfen Sie, ob noch Wasser im Becher ist. Wenn dort noch Wasser ist, kann die Pflanze nicht wachsen und wird verrotten." Na toll, das heißt auch in den nächsten Tagen kann noch einiges schief gehen...

Fortsetzung folgt...

Kommentare:

  1. "Na toll, das heißt auch in den nächsten Tagen kann noch einiges schief gehen..."

    Wie die Liebe, so die Bohne ...

    AntwortenLöschen
  2. Ein Liebesbeweis, der mit einem gebrochenen Herzen anhebt? Da will eine Trauerweide ans Licht, ich wette.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe Gerüchte gehört, Du ähneltest zur Zeit eher einer Zitterpappel?!

    AntwortenLöschen
  4. Ja ich bin momentan tatsächlich ein wenig ängstlich, dass die Pflanze nicht tut wie sie soll. Wie steh ich denn jetzt bloß da, vor Gott und der Welt, wenn ich es nicht mal schaffe dieses eine kleine zarte Pflänzchen der Liebe zum wachsen zu bringen? Das gibt sicher wieder fiese Minuspunkte auf meinem Konto der mütterlichen Fraulichkeit ;)

    AntwortenLöschen
  5. öm ... ja. tmi anyone?

    eigentlich war der doc vogl gemeint, in seiner eigenschaft als initiator und teilnehmer der doc-vogl-gedächtnis-abstinenz ;)

    AntwortenLöschen
  6. Lässt er ab von seinen Bieren,
    fängt die Hand an zu vibrieren.
    Trinkt er zwischen durch mal eins,
    ruht die Hand wie eine Eins,
    bis er schleicht auf allen Vieren.

    Johann Wolfgang *hicks* Zitterpappel

    AntwortenLöschen
  7. Weingeist gleich Reimgeist
    denkt der Connaisseur
    und merkt schon gar nicht mehr
    wie der Weingeist ihm reinbeisst
    in sein Reimgespeur.

    Friedrich "Hochprozent" Schiller

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich werde ihn schnellst möglich freischalten.
Viele Grüße,
VB